Lagoalva - Kurze Geschichte

Das Gut Quinta da Lagoalva de Cima befindet sich am südlichen Ufer des Tagus,  circa 2 km von der Kleinstadt Alpiarça und circa 11 km von der Stadt Santarém entfernt.

1834 wurde das Gut von Henrique Teixeira de Sampayo, 1.º Graf von Póvoa gekauft. 1841-42 gehen alle Güter an D. Maria Luisa Noronha de Sampayo, die 1846 mit D. Domingos António Maria Pedro de Souza e Holstein, 2.º Herzog zu Palmela geheiratet hat und seitdem fielen alle ihre Güter an das Haus Palmela.

Ununterbrochen im Besitz ihrer Erben, gehören die Ländereien heute der Gesellschaft Sociedade Agrícola Quinta da Lagoalva de Cima, SA