Jagd

Da das Gut ein landwirtshaflicher Betrieb ist, ist das Gut Exzellenzgebiet für die Entwicklung verschiedener Zynegetischen Arten. Das Jagdgebiet besteht aus verschidenen Stoppelfeldern, die von Turteltauben und Wachteln aufgesucht werden; Olivenpflanzungen für die Jagd auf die Drosseln, Fichtenwald der sich sehr für die Entwicklung der Kaninchen eignet und Boden mit kleinen Büschen, die exzellent für die Jagd von Rebhühner und Hasen ist.

Durch die Abundanz der Ernährung gibt es auch viele Wildschweine die sich im Eukalyptuswald aufhalten.

Es existiert auf dem Gut ein sehr schöner Sumpf, der mit seinen einzelartigen Voraussetzungen, exzellente Bedingungen für die Entenjagd ermöglicht.